• Michaela Richter

Sprossen - heimischer Superfood


Sprossen sind sehr gesund, verfeinern viele Gerichte, und sie lassen sich ganz leicht auf der Fensterbank ziehen.

Sie sind wahre Vitaminbomben. Das betrifft vor allem die Vitamine B1 und B2, Niacin, Vitamin C und E. Darüber hinaus sind sie reich an Ballaststoffen, Proteinen hoher Qualität und Wasser.


Ich möchte hier eine Anregung geben, wie du diese Superfoods ganz einfach zuhause herstellen kannst.



Du stärkst damit auf natürliche Weise dein Immunsystem und kannst jederzeit damit anfangen.


Wie du am Foto sehen kannst, benutze ich dafür dieses praktische Glas mit einem Wasserauffangbehälter, das ich mir in einem Bioladen gekauft habe.

Gerade dem Anfänger ermöglicht das einen leichten Einstieg.


Zum Keimen nimm bitte immer Bio-Samen, die es im Bioladen gibt.

Je nach Geschmack gibt es Radieschen, Kresse, Senfsamen, Alfalfa und Pseudogetreide wie z.B. Buchweizen oder Bockshornklee.


Als erstes müssen die Samen eingeweicht werden. Die Einweichzeit ist von Same zu Same unterschiedlich. Es steht aber auf den Packungen drauf oder man findet im Internet die notwendigen Angaben.


Bei Buchweizen ist die Einweichzeit ca 6 Stunden.

Ich gebe den Samen abends ins Glas und fülle es mit Wasser auf. Am Morgen gieße ich das Wasser ab, spüle einige Male die Samen durch und stelle das Glas schräg auf, damit das Wasser abfließen kann. Am Besten steht es dann auf dem hellen Fensterbrett, jedoch nicht in praller Sonne.







Frische Sprossen sind sehr anfällig auf Keime. Deshalb immer mit sauberen Händen arbeiten und Arbeitsflächen sauber halten. Ich spüle die Samen dreimal am Tag mit frischem Wasser durch. Bis jetzt hatte ich noch nie Schimmel oder sonstige Kontamination.

Nach dem Einweichen dauert die Keimzeit bei z.B. Buchweizen 2-3 Tage.



So sehen dann die fertigen Buchweizensprossen nach 2-3 Tagen aus.

Entweder wird nun ein Bratling draus, belege damit ein Brot oder gib sie in den Salat.



Im Kühlschrank halten sich die fertigen Sprossen einige Tage. Darauf achten, dass sie gut abgetrocknet sind bevor du sie kalt stellst.


Dein Superfood ist fertig und du tust dir und deinem Körper was Gutes.

Natürliche Vitamine und Mineralstoffe sind das Beste was es gibt.



13 Ansichten