• Michaela Richter

Kamutbrot mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen

Aktualisiert: 12. Juni 2019


Wir machen fast immer unser Brot selbst. Es ist gesund und man weiß was drin ist. Im Moment backen wir dieses Brot mit Kamut®. Das ist eine Kulturform des Hartweizens, vor etwa 6.000 Jahren hervorgegangen aus dem wilden Emmer, und eine der ältesten Getreidearten. Der Name Kamut bedeutet auf ägyptisch, der Landessprache seines Herkunftslandes, „Seele der Erde“. In den Jahren nach seiner Entdeckung war das Getreide in Ägypten weit verbreitet, ging jedoch in den Zeiten der dortigen Hochkultur verloren.Das Kamutkorn ist etwa doppelt so groß wie das herkömmliche Weizenkorn und von glasig gelblicher Farbe. In ihm stecken besonders große Mengen gesundheitsfördernder Stoffe:

Kamut enthält 20 bis 30 Prozent mehr Eiweiß wie gewöhnlicher Weizen.

Es sind 30 bis 35 Prozent mehr Magnesium und Zink enthalten als in anderen Vollkornarten. Auch andere Mineralien sind in überdurchschnittlich großen Mengen im Kamutkorn eingeschlossen.

Der Gehalt an Proteinen ist bis zu 40 Prozent höher als in „modernen“ Weizensorten.

Das Urgetreide enthält besonders viel Selen, ein wichtiges Spurenelement.

Damit Brot oder Brötchen auch in der heimischen Küche gelingen, sollten Hobbybäcker vor dem Backen eine Teigruhe von etwa 40 Minuten einhalten. Neben all den wunderbaren Inhaltsstoffen schmeckt es auch noch besser als normaler Weizen. Im Biohandel erhältlich!

Kamut - Körnerbrot

600 g Kamut (entweder gemahlen kaufen oder im Thermomix 1 Min / St. 10 mahlen

450 g warmes Wasser

1 Hefewürfel im warmen Wasser aufgelöst

2 geh. TL Salz

35 g Balsamicoessig

130 g Sonnenblumenkerne

50 g Kürbiskerne


Zubereitung:

Kamutkörner im Thermomix mahlen, die im Wasser gelöste Hefe dazugeben, auch die anderen Zutaten dazu und im Thermomix ca 5 Min./ Knetstufe unterkneten. Den Teig in eine gefettete Kastenform ( ca. 25 cm) geben, mit Sonnenblumen- und Kürbiskernkörnern bestreuen und unter einem Tuch ca 20 Min. gehen lassen. Den Ofen auf 220° vorheizen. Die Backform nach dem gehen in den Ofen schieben und bei 220° 30 Min, danach 200° ca 25 - 30 Min backen.

Hat man keinen Thermomix kauft man sich ein gemahlenes Kamutmehl, mixt alles zusammen in eine Küchenmaschine und knetet solange bis sich der Teig vom Rand löst. Genauso weitermachen wie oben beschrieben.


In abgewandelter Form kann man die Kamutkörner ersetzen mit 300 g Dinkelkörner oder

150 g Roggenkörner und 150 g Weizenkörner, was ihr zuhause habt.

Schmeckt auch sehr lecker !


#rezepte

8 Ansichten