• Michaela Richter

Ölziehen


Das Ölziehen ist eine unkomplizierte Methode zur täglichen Entgiftung. Es wirkt sich sehr positiv auf die Zahn- und Mundgesundheit aus.

Indikationen: bei Zahnfleischbluten, Mundgeruch, lockeren Zähnen, Zahnbelag, Karies, gelbe Zähne

Die ayurvedische Lehre beschreibt schon seit vielen Jahrtausenden die erfolgreichen Ölanwendungen auf den Körper. Sei es Ölmassage, Tiefenmassage, Ölguss und auch das Ölziehen.

Auch in der indischen Volksheilkunde wird das Ölziehen immer wieder eingesetzt und insbesondere zur Stärkung der Zähne, des Zahnfleisches und des Kiefers, aber auch zur Kariesvorbeugung sowie zur Bekämpfung von Mundgeruch, Zahnfleischbluten, Mundtrockenheit und rissigen Lippen eingesetzt.

So richtig bekannt machte das Ölziehen jedoch Dr. F. Karach, ein russischer Arzt, der das Konzept des Ölziehens in den 1990er Jahren bei einem Kongress vorgestellt hat.

Dr. Karach hat 15 Jahre lang an einer chronischen Blutkrankheit gelitten und konnte sich allein mit dem Ölziehen von diesem Leiden heilen. Genauso hat ihn das Ölziehen innerhalb von drei Tagen von seiner Arthritis befreit, die bereits so schmerzvoll gewesen ist, dass er sein Bett nicht mehr verlassen konnte. Anschließend empfahl Dr. Karach das Ölziehen auch seinen Patienten und konnte hier unzählige großartige Erfolge beobachten.

Daraufhin trat das Ölziehen seine Reise in den Westen an und gehört seither auch in unseren Breiten zum heilenden und reinigenden Morgenritual sehr vieler Menschen.

Es gibt mittlerweile auch zahlreiche Studien die die Wirksamkeit des Ölziehens belegen und ihre positive Auswirkung bestätigen.

Beim Ölziehen werden also insbesondere Zahnbeläge reduziert und schädliche Bakterien in der Mundhöhle getötet. Karies wird dadurch drastisch bekämpft.

Zusätzlich werden Gifte und Säuren aus der gesamten Mundhöhle und dem Zahnfleisch gezogen. Das Zahnfleisch wird beim Ölziehen massiert und gepflegt, was allein schon einen außerordentlich positiven Effekt auf die Zahn- und Zahnfleischgesundheit ausübt. Die Durchblutung des Zahnfleisches wird verbessert und seine Selbstheilungskraft gestärkt.

Da jedoch nicht nur der Mundbereich, sondern der gesamte Organismus durch die entgiftende und antibakterielle Wirkung des Ölziehens effektiv entlastet wird, sind die positiven Auswirkungen in allen Körperbereichen spürbar

Meine Erfahrung mit dem Ölziehen ist jedenfalls sehr positiv.

Ich hatte immer wieder mal Zeiten mit Zahnfleischbluten, die ich nicht stoppen konnte.

Ich wandte daraufhin für 3 Monate fast regelmäßig das Ölziehen an und seitdem ist das Zahnfleischbluten verschwunden. Und so ganz nebenbei bemerkte ich, dass die Zähne auch weißer wurden und sich kaum noch Zahnstein bildete. Meine Zahnärztin war jedenfalls über den sehr guten Zustand meiner Zähne und des Zahnfleisches begeistert.

Wie macht man nun das Ölziehen?

Immer morgens nach dem Aufstehen nimmt man auf nüchternen Magen 1 Eßl Bio-Sonnenblumenöl in den Mund.

Es geht auch anderes Öl, wie Kokos- oder Sesamöl. Am Geschmacks ärmsten ist jedoch das Sonnenblumenöl und wird deshalb von den meisten bevorzugt. Man möchte ja morgens nicht schon den Würgereiz aktivieren ;)

Bei Parodontitis, Pilzproblemen oder anderen Infektionen im Mundbereich kann man dem Öl einen Tropfen Grapefruitkernextrakt hinzufügen.

Spüle jetzt das Öl für etwa 15 bis idealerweise 20 Minuten im Mund hin und her. Halte das Öl im Mund in Bewegung. Spüle es schlürfend und saugend durch die Zähne.

Zwischendurch kann man immer wieder eine Pause einlegen, in der das Öl sich im Mund verteilen und einwirken kann.

Gegen Ende der Anwendung wird die Öl-Speichel-Mischung im Mund immer dünnflüssiger und färbt sich weiß. Jetzt kann das Öl ausgespuckt werden.

Bitte nichts davon schlucken, denn es ist voll von Bakterien und Giften.

Anschließend wird der Mund mehrmals mit warmem Wasser ausgespült und die Flüssigkeit immer wieder ausgespuckt. Dann ganz normal die Zähne putzen. Fertig.

Bei Anfangsproblemen wie Übelkeit vor dem Öl oder Kieferkrämpfe einfach erstmal mit 1 Teelöffel Öl beginnen und das Öl sanft und unverkrampft durch die Zähne ziehen. Auch kann man die Zeit auf anfangs 5 Minuten reduzieren. Probiere einfach verschiedene Anwendungen und Öle aus bis es für dich paßt.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und tolle Erfolge und bei Fragen kannst Du Dich gerne an mich wenden.


#entgiftung #gesundheit

6 Ansichten